Mittwoch, 13. Februar 2008

Valentinstag

Auch wenn es manchem so scheinen mag, aber der Valentinstag ist keine Erfindung der Blumenhändler. Der offizielle Festtag der Verliebten wird vielmehr schon seit Jahrhunderten gefeiert.
Eine der Geschichten zu seiner Entstehung geht besonders zu Herzen: So soll sich Überlieferungen zufolge Bischof Valentin von Terni im 3. Jahrhundert nach Christus über den Befehl des Kaisers hinweggesetzt haben und Soldaten christlich getraut haben. Zur Trauung schenkte Bischof Valentin dem Hochzeitspaar Blumen aus seinem Garten. Als Kaiser Claudius II. von den verbotenen Zeremonien erfuhr, wurde der Bischof am 14. Februar 269 wegen seines christlichen Glaubens hingerichtet.
Dem Heiligen Valentin kann man übrigens heutzutage noch immer einen Besuch abstatten. Seine Gebeine sollen in der Stadtpfarrkirche St. Michael im schwäbischen Krumbach liegen.


Der Valentinstag wird von Land zu Land unterschiedlich begangen.
In England schickt man sich anonyme Liebesbriefe (Valentine Greetings), die meist aus vierzeiligen Gedichten und anderen Liebeszeichen bestehen.
In USA werden Herzensgrüße als Valentinskarten verschickt. Dazu gibt es speziell für den 14. Februar eine Liebes-Briefmarke mit einem roten Herz.
Und in Deutschland ???? Laßt Euch überraschen was Ihr bekommt.


Ich habe zum Valentinstag dieses Bild aus dem französischen Buch „Toute une vie a Broder“ gestickt und diesen Kuchen gebacken.

Kommentare:

  1. Hallo Sonja, ein bißchen spät, aber trotzdem noch schönen Valentinstags-Abend.Krumbach ist die Geburtsstadt von Thomas Gottschalk und liegt in Franken, ausserdem gibts da ein bekanntes Bier.
    Deinen Kuchen hätt ich auch gerne probiert.
    LG EVA

    AntwortenLöschen
  2. Genau ... Dein Kuchen sieht richtig lecker aus, schade dass er mitr virtuell reichen muss ;-))
    Deine Stickerei ist auch sehr schön geworden ...
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sonja,
    das ist ja toll, dass du mit deiner Stickerei noch rechtzeitg fertig geworden bist! Ein hübsches Motiv aus einem Buch, das ich leider nicht kenne. Der Kuchen ist wahrscheinlich schon aufgegessen, Pech für mich, aber dafür habe ich auch diese Postkarte.

    Thomas Gottschalk kommt übrigens aus KULMbach und nicht aus KRUMbach, da ruhen tatsächlich die Gebeine des Hl. Valentin.
    Krumbach liegt ca. 25 Autominuten von mir entfernt und ich habe ihn auch schon dort "besucht".
    LG Gabriele

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe auf meiner Staffelei immer dasselbe Bild!Das könnte ich mal ändern und mir für den Jahreskreis etwas sticken!Du hast so schön zu Valentin dekoriert,... der Kuchen hätte mir bestimmt auch gut geschmeckt!;-)) LG,Ulla

    AntwortenLöschen

Ich freue mich das du mich besuchst und dir die Zeit für einen Kommentar nimmst.

Dankeschöööööön ! ! !