Dienstag, 12. August 2008

Müllblume


Auf einigen Blog's gab es ja schon diese "Müllblumen" zu sehen. Da ich es eine
super tolle Idee fand und noch dazu weil ich die herrlichen Stöffchen bekommen
habe, wollte ich es auch probieren. Die Anleitung gibt's hier.

Oh je, Blut und Wasser habe ich beim nähen geschwitzt.
Für mich war es sehr schwierig, vorallem die Blütenblätter.

Hier seht Ihr was dabei rausgekommen ist. Es könnte einiges daran verbessert werden aber
ich bin richtig stolz auf mich und freue mich total das ich es überhaupt so hinbekommen habe.

Sonntag, 10. August 2008

Ein Miniteilchen


Die Sachen die ich sticke werde immer kleiner.
Es macht aber richtig Spaß !!!

Das Motiv ist ein Freebie, ich habe es bei Nina gefunden.
In die Blüten sowie am Rand habe ich noch Perlen aufgestickt.


Mittwoch, 6. August 2008

Jeder Urlaub endet mal.......




.......leider, obwohl wir länger geblieben sind als geplant.

Wir waren in Österreich, in Linz an der Donau.

Der Hauptplatz wurde von den Linzer Bürgern um 1276 angelegt um den Linzer
Märkten (heute würde man Handelsmessen sagen) entsprechenden Raum zu bieten.
Mittelpunkt des Platzes ist die Dreifaltigkeitssäule aus Salzburger Marmor. Sie wurde
als Dank für das Erlöschen einer Pestepidemie von Antonio Beduzzi entworfen, vom
Salzburger Steinmetzen Sebastian Stumpfegger gestaltet und 1723 eingeweiht.



Gleich am ersten Tag waren wir in der Innenstadt. Eine Hitze.......die vielen
Geschäfte........Antiquitätenläden........Cafe's.........alles was das Herz begehrt.

Nur kein Handarbeitsladen !

Abend's gab es dann eine Brett'l Jause.


Einer unserer Ausflüge führte uns zum Almsee ins Almtal

Der majestätisch thronenden Bergkulisse des Toten Gebirges liegt er zu Füssen und wirft ein farbenfroh
schillerndes Spiegelbild dieser Berggruppe. Die Landschaft ist’s, die hier den Ton angibt. Die reine Natur,
die sorgsam behütete Umwelt. Nicht umsonst wurde das Gebiet um den Almsee zum Landschaftsschutz-
gebiet erkoren und darf sich an dem Prädikat erfreuen, als einer der wenigen Gebirgsseen zu gelten, die
von Bauboom und Ufer-Verschachtelung verschont worden sind. Bis heute ist der Almsee mit seiner
faszinierenden Tierwelt ein Juwel der Alpen geblieben.


Der Weg führte durch ein kleines Wäldchen wo es richtig angenehm kühl war.

Alpenveilchen am Wegrand........unzählige !


Dann lag er vor uns.......der See
Diese Stille !
Diese traumhafte Landschaft !


Soll ich mal probieren wie kalt das Wasser ist ???

Ich kann's Euch sagen, es war EISKALT !!!


Unser Weg führte uns weiter in den „Cumberland Wildpark“ in Grünau,

wo wir einige Stunden bei über 30 Grad C verbracht haben.


Nein, das war nicht in Schweden, im Wildpark gab es auch Elche










Die Silhouette des Pöstlingbergs mit seiner Kirche, die 1738 an
einer viel besuchten Wallfahrtsstätte errichtet wurde.

Diesen Blick hat man vom Hauptplatz aus.
Wir sind aber auch auf den "Berg" gefahren.





Wir haben jeden Tag Ausflüge gemacht, mal etwas weiter, mal nur in der Umgebung.

Ans Meer sind wir nicht gefahren.........

.......sondern an den Traunsee, nach Gmunden, wieder bei herrlichem Wetter.


Wir sind mit dem Boot auf dem Traunsee gefahren, ach war das schön.
Das "Schlosshotel Orth" haben wir uns aus der Nähe angeschaut.


Nach der Bootsfahrt gab's ein Stückchen "Schloshotel Orth Torte"


Im Park von Gmunden


Dort steht auch ein Mamutbaum



Das Rathaus von Gmunden, mit Glocken,
hergestellt von "Gmundner Keramik"


Ein wirklich kleiner Einkauf bei "Gmundner Keramik"


Ein kurzer Ausflug führte uns ins Mühlviertel, nach Bad Leonfelden

Wir besuchten die Lebzelterei Franz Kastner. Schon seit 1559 übt man bei
Kastner die Kunst der Lebzelterei. Die Rezepte wurden verfeinert, die
Kompositionen raffinierter, das Angebot reichhaltiger. Nur eines blieb gleich –
die hervorragende Qualität. Heute ist Kastner weit über die Grenzen hinaus
ein Begriff für originelle Gaumenfreuden der feinsten Art.

Im angeschlossenen Cafe ließen wir es uns bei einer Tasse Kaffe und einem
Stückchen Esterházy-Torte gut gehen. Die war sowas von gut !


An unserem letzten Urlaubstag haben wir ein richtig gutes Abendessen bekommen



Jetzt habe ich viel zu viel geschrieben, aber es war einfach so schön.
Wir haben viel mehr Ausflüge gemacht, aber immer war der Foto nicht dabei.

Ich bin ja so gar nicht der Urlaubstyp und bleibe am liebsten in unseren 4 Wänden,
aber jetzt würde ich gerne schon wieder verreisen. Nur nicht wieder wohin wo es
so warm ist, das hat mich ganz schön genervt. Jeden Tag mehr als 30 Grad, das ist
für mich zuviel.

Und da ich im Urlaub nichts gestickt habe, ich hatte schon gar nichts eingepackt weil
ich wußte das ich nicht dazu komme, werde ich jetzt Kreuzchen sticken gehen.