Donnerstag, 7. Januar 2010

Der Alltag kehrt zurück



Der Alltag kehrt zurück........so lautet der letzte Eintrag meines Büchleins
"Das kleine Buch der Weihnachtsbräuche".


Auf 62 Seiten sind viele Themen aufgegriffen, wie Adventskranz, der heilige Nikolaus,
fröhliches Gedränge auf dem Weihnachtsmarkt.......

Es hat mich durch die ganze Advents- und Weihnachtszeit begleitet.


Der Alltag kehrt zurück !
Nach dem 6. Januar ist die Weihnachtszeit vorbei. Die Weihnachtsbäume werden abgeräumt
- früher war das die Gelegenheit, bei der die Kinder endlich die Lebkuchen und
Zuckerkringel essen durften, mit denen der Baum geschmückt war. Die Weihnachtskrippe,
die am Dreikönigstag mit den Figuren der Heiligen Drei Könige ergänzt worden war, kommt
jetzt wieder in ihre Schachtel und wird zusammen mit Strohsternen und Glaskugeln in den
Keller geräumt bis zum nächsten Advent.

Nur in wenigen katholischen Gegenden wird der Baum zum 2. Februar stehen gelassen,
dem Feiertag Maria Lichtmess und dem offiziellen Ende der Weihnachtszeit
im katholischen Kirchenjahr.





Dazu hatte ich mir das kleine Lesezeichen mit dem Tannenbaum gemacht.


Kommentare:

  1. Das ist bestimmt ein sehr gutes Buch. Das Deckblatt sieht schon toll aus. Ich beschäftige mich auch gern mit alten Bräuchen, finde es immer interessant, wenn ältere Menschen von früher erzählen, und das ganz besonders in der Weihnachtszeit.
    Ja, der ALltag kehrt so langsam ein, heute war bei uns der 1. Schultag, ich hatte aber noch frei.
    Aber irgendwie hat man das Gefühl, dass die Welt noch im Winterschlaf liegt.
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Ja, der Alltag kehrt zurück und meine Weihnachtsdeko schlummert auch schon wieder auf dem Dachboden.....
    Morgen wird der Tannenbaum abgeholt und dann erinnert fast nichts mehr an Weihnachten abgesehen vom Wetter.
    Liebe Herzblattgrüße
    und ein schönes Wochenende
    wünscht Dir
    Iris

    AntwortenLöschen

Ich freue mich das du mich besuchst und dir die Zeit für einen Kommentar nimmst.

Dankeschöööööön ! ! !